Was?

BDSO ist der Verband der Direktvertriebsunternehmen in Belgien, dessen Mitglieder den betreffenden Verhaltenskodex und seine strikte Einhaltung akzeptieren.

 

Der Verhaltenskodex gibt an, auf welche Weise Direktvertriebsunternehmen Kontakt mit Kunden aufnehmen dürfen und sie informieren müssen. Er wurde in Zusammenarbeit mit dem Kabinett von Minister Kris Peeters und dem FÖD Wirtschaft erstellt. Der belgische Verbraucherverband Test-Aankoop wurde über den vollständigen Inhalt dieses Verhaltenskodex informiert. Die Nichteinhaltung des Verhaltenskodex kann den Ausschluss aus dem Verband zur Folge haben. Sowohl Direktvertriebsunternehmen als auch Auftraggeber können den Verhaltenskodex unterzeichnen.

 

Ein Direktvertriebsunternehmen kann als Subunternehmer eines Unternehmens auftreten. Der Verkäufer muss den Kunden darüber informieren, für welchen Subunternehmer er arbeitet und mit welchem Unternehmen der Kunde einen Vertrag schließen wird. Der Verkäufer eines Subunternehmers muss dem Kunden die Kontaktdaten des Subunternehmers stets schriftlich übermitteln.

Warum?

Zweck des Verbandes und des Verhaltenskodex ist es, die Kunden (private und gewerbliche) zu schützen und dem Wildwuchs und der Anwendung falscher Verkaufspraktiken Einhalt zu gebieten.

Wer?

Der Vorstand des Verbands setzt sich wie folgt zusammen:

  • Stijn Skondras: Vorsitzender
  • Jeremy Vanderwaeren: Stellvertretender Vorsitzender
  • Will van Orten: Sekretär
  • Paul Van Hest: Schatzmeister